Samstag, 10.08.2019

Tagesbericht 10.08.

Der Tag beginnt mit….. LASAGNE (Juchuuuuuuuuuu), pünktlich um halb 8!
Neben ermüdeten Kindern, trafen auch äußerst dekorierte Kinder zur letzten Fütterung ein. Die Altviecher scheuten erneut nicht davor zurück, ihr Revier zu markieren und beschmierten die Kinder kunstvoll. Wir dankten ihnen dies mit erneutem Sanidienst. Heute mussten erst einmal die Ställe ausgemistet werden. Der ganze Mist dieser Woche hatte sich auch schon ordentlich gestapelt. Einige verschollende Sachen tauchten dabei unverhofft wieder auf. Socken, gebrauchte Plinten und Handtücher… wer jetzt noch was haben möchte? Anfragen bitte zur Lagerleitung!

Nachdem der ganze Mist verstaut war, haben die Viecher zum ersten Mal erfolgreich beim ersten Mal durchgezählt und es ging auf die große Reise zum Supermarkt. Hier wurde höchstwahrscheinlich das restliche Guthaben, das noch zur Verfügung stand, verbraucht und es ging in den bereits wartenden Bus. nAdine und Baxubi sortierten den erstaunlicherweise sehr wachen Kindern ihre Plätze zu. 

FliFlaFlideleiyoooo ging die Fahrt mit dem Busfahrer Heiko gen Graes los. Überholt von den Betreuern ging es mit dem Bus auf den Endspurt auf die A31, wo den Viechern die diesjährigen Zeugnisse ausgeteilt wurden, bei dem das ein oder andere Kind von seiner eigenen Leistung überwältigt wurde. Singend verließen wir die Autobahn und mit geölter Stimme und lauter Hupe näherten wir uns der Heimat.
Jubelnd – mit dem Geräusch der Bushupe und durch Kirchenglocken untermalt – erreichten wir unsere Heimat und wurden von einer Menschenmasse erwartet. 
Erwartungsvolle Eltern und Viecher mit Vorfreude fielen sich nach dem super Lager endlich in die Arme.
Erfreulicherweise griffen uns einige Zuchtbullen bei der Entrümpelung des Viehtransporters unter die Arme, somit war das Aufräumen in 0,Vieh erledigt. 
Erst die Arbeit, dann das Vergnügen – die  Verabschiedung zwischen Viechern und Farmern gestaltete sich äußerst emotional. Herzliche Worte und kuschelige Umarmungen erwärmten das ermüdete Betreuerherz und sie freuen sich bereits jetzt auf das nächste Jahr!

Bei der betreuerlichen After-Lager-Reflexion am Abend schauen wir auf ein sehr erfolgreiches Ferienlager zurück. Von lachenden bis weinenden Kindern, zwischen über sich hinaus wachsenden und sich neu erfindenden Kindern, stolzen Betreuern, glücklichen Cookies, mit nervigen Wespen kämpfenden- und kunstspringenden Kindern, von Kindern die neues Selbstbewusstsein gefunden haben bis Kindern, die sich schon jetzt auf das nächste Jahr freuen, war alles dabei !!!  Es war uns ein Vergnügen, bis nächstes Jahr 🙂
Skirrididida qua qua qua qua qua